Schwimmkörper

2007 / MDF / Tarpolin / Aluminiumrohre / Nylon-Gurte

Konzept

Ziel ist es eine modulare schwimmende Fläche zu erzeugen, die je nach Bedarf beliebig groß zusammen gestellt werden kann. Die einzelnen Module sind leicht zu transportieren und ohne Hilfsmittel aufzubauen.

Frei schwimmend oder befestigt ermöglicht die Fläche Aufenthalt und Fortbewegung auf dem Wasser. Floße, Stegkonstruktionen oder Pontons sind denkbare Anwendungen. Die sechseckigen Module bestehen aus einer Deckschale und einer Bodenplatte, dazwischen befindet sich ein austauschbarer Luftsack, der für den nötigen Auftrieb sorgt (ca. 95kg).

Bei einem Verbund von mindestens 3 Modulen stabilisiert sich die Fläche selber, da keine durchlaufenden Knickstellen entstehen. Die Verbindung untereinander erfolgt durch einen Clip, welcher an 3 Seiten einer Deckplatte angebracht ist.

Die seitlichen Gummipuffer verhindern ein Verrutschen der Module und lassen dennoch eine begrenzte Bewegung in der Fläche zu. Auftretende Kräfte und Spannungen werden über diese Puffer verteilt.

In Zusammenarbeit Bernhard Osann